Sitzenbleiben: Hilft die Ehrenrunde?

Bei civey.com gibt es eine interessante Umfrage. Die Frage lautet: Sollte das Sitzenbleiben abgeschafft werden und durch andere Methoden der Lernförderung ersetzt werden? Es ist Ferienzeit in Deutschland: Für Schülerinnen und Schüler haben die Sommerferien vielerorts schon begonnen. Nicht für Weiterlesen …

Zwischenzeugnis als Chance sehen und nutzen – Tipps von den Förder-Profis des Lernstudio Weilburg für bessere Noten

Die Zwischenzeugnisse sind eine Bilanz des ersten Schulhalbjahres und zeigen den Leistungsstand des Schülers. Gefürchtet sind sie, weil – anders als bei den Zeugnissen im Sommer – keine blauen Briefe schlechte Noten ankündigen. Gabi Strommen vom Lernstudio Hand in Hand Weiterlesen …

Gruppen- oder Einzelunterricht? Lernstudio Weilburg gibt Entscheidungshilfe

Nachhilfeschulen bieten Einzel- oder Gruppenunterricht an, manchmal auch beides. Welche Unterrichtsform für den Schüler besser ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Entscheidend für die Wirksamkeit der Nachhilfe ist es, dass der Unterricht auf die Bedürfnisse des Schülers abgestimmt ist und Weiterlesen …

AKTE 20.16: Was taugt Nachhilfe für Schüler wirklich?

Die VNN-Bundesvorsitzende, Frau Dr. Cornelia Sussieck, war zu Gast in der Sat1-Sendung „Akte 20.16: Was taugt Nachhilfe für Schüler wirklich?“, die im September 2016 ausgestrahlt wurde. Es wurden drei (sogenannte) „Nachhilfelehrer“ mittels versteckter Kamera bei einer Mathe-Nachhilfestunde (Thema: Prozentrechnung) getestet und auf die Weiterlesen …

VNN lobt Innovationspreis für schulbegleitende Förderung aus

Erftstadt, 20.9.2016. Der Innovationspreis des Bundesverbands Nachhilfe- und Nachmittagsschulen e. V. (VNN) würdigt Projekte und Initiativen, die neue Wege in der schulbegleitenden Förderung gehen. Ausgezeichnet werden können mit dem Preis Unternehmen, Einrichtungen und Privatpersonen, die durch ihre schulbegleitende Förderung richtungsweisende Weiterlesen …

Tag der deutschen Sprache: VNN appelliert, Nachhilfeschulen bei Deutschunterricht für Flüchtlinge stärker einzubinden

Erftstadt, 8.9.2016. Zum Schuljahresbeginn stehen die Schulen vor der Herausforderung, voraussichtlich 250.000 Flüchtlingskinder zu unterrichten. Davon geht das Bildungsmagazin news4teachers aus. Im kommenden Jahr werden es rund 200.000 Kinder und Jugendliche sein, hat das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) errechnet. Weiterlesen …